Publikationen

Distanzlernen: Kreative Wege gehen

Wir lernen gerne an Vorbildern. Eine Inspirationsquelle der letzten Tage war für mich Dr. David Kellermann, ein Professor für Maschinenbau an der University Of New South Wales. Was hat mich bei Kellermann begeistert und was habe ich beim aktuellen Distanzlernen direkt umgesetzt. Im Folgenden stelle ich Kellermanns Impulse und meine Learnings dar.

Impuls 1: Was für eine Haltung

Ziel und Haltung von Dr. David Kellermann

Kellermann hat sich 2017 auf dem Weg gemacht, seine Dozententätigkeit in die digitale Welt zu bringen. Was mich aber zuallererst begeistert, ist seine Haltung gegenüber den Studierenden. Er bezeichnet seinen Kurs mit über 500 Studierenden als ein Team, in dem Humanität und Zusammenarbeit groß geschrieben werden. Und Kellermann ist hier absolut authentisch. Man spürt ihm das in seinen Vorträgen ab – er liebt seine Studierenden.

Impuls 2: Was für ein Ziel

Live, kreativ und kollaborativ – die 3 Grundwerte bei Kellermann

Die meisten pädagogischen Ansätze, die sich mit digitalen Lehre beschäftigen, sehen die Digitalität in erster Linie als ein Defizit gegenüber der Präsenzlehre. Kellermann wagt es, innovativ und mutig zu denken. Seine Online-Lehre soll besser sein als die Lehre in Präsenz, hat er sich vorgenommen. Und eins ist klar: Er investiert hier viel. Allein die Kosten für sein Home-Studio für das Dozieren gehen in die Tausende. Aber dieser mutige Ansatz inspiriert mich.

Und Kellermann ist überzeugt, dass Online-Unterrichten mehr sein muss, als das Hochladen von digitalen Vorlesungen auf eine Plattform. Deshalb unternimmt er alles, um die Interaktion mit seinen Studierenden in einer Online-Vorlesung zu begünstigen. Deshalb lässt er während der Vorlesung auf einem PC den Chat laufen, ermutigt seine Studierenden dazu und geht im Laufe des Vortrags auf ausgewählte Kommentare ein. Letzteres wirkt etwas holprig und unterbricht den Flow des Vortrags. Aber für Kellermann ist das keine Unterbrechung: Indem er auf den Chat immer wieder eingeht, würdigt er dessen Stellenwert und einzelne Beteiligte.

Eingangsbildschirm Kellermann – Kurz vor dem Start der Vorlesung

Impuls 3: Kellermann ist innovativ

Seine Abbildung des Labors im Virtual-Reality-Stil ist sicher unerreichbar für Geisteswissenschaftler. Aber Kellermann inspiriert auch, weil er es z. B. wagt, seine Klausuren komplett digital und in einem Open-Chat-Modus abzuwickeln. Warum? Sein Denke: Da sie ein Team sind und Zusammenarbeit ihm wichtig ist, erscheint es ihm auch folgerichtig, in die Examen eine Art der Kollaboration einzuführen.

Open-Chat-Examen über Sharepoint

Learning 1: Struktur und Ordnung in TEAMS

Kellermann hat es geschafft, sämtlichen Apps aus der Microsoft-365-Welt beim digitalen Unterrichten einen Platz zu geben. Es ist inspirierend, wie er die unterschiedlichen Apps verwendet und einsetzt.:

  • TEAMS ist der Haupt-Hub und so gesehen das eigentliche Lernmanagement-System (LMS)
  • Powerpoint ist nicht out. Alle Präsentationen laufen über Powerpoint.
  • OneNote Kursnotizbuch wird für das handschriftliche Rechnen, Schreiben und Dokumentieren genutzt. OneNote ist das Notizbuch – hier werden Modelle gezeichnet und Beispiele gemeinsam erarbeitet.
  • Word: Kellermann stellt den Ersties ein Muster-Dokument für die Facharbeit zur Verfügung. Damit vermittelt er ihnen subtil die Standards und die gewünschten Formatierungen einer solchen Arbeit.
  • Sharepoint strukturiert die Inhalte. Alle Handlungsanleitungen werden über Sharepoint kommuniziert.

Außerdem hat es mich überzeugt, die Inhalte anhand von Wochen zu strukturieren. Der Studierende hat stets eine Orientierung, wo er sich gerade befindet.

Learning 2: Handlungsanleitungen über Sharepoint

Inspiriert durch Kellermann habe ich mich in der letzten Woche entschieden, meine gesamte Kurs-Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern (Einführung in die Fragestellung, Aufgaben usw.) über Sharepoint abzuwickeln. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und meine Schülerinnen und Schüler fanden es „kreativ“ und „ansprechend“.

Einführung ins Distanzlernen – Januar 2021
Einführung in die Ethik – Teil 1
Einführung in die Ethik – Teil 3

Kommentar verfassen