Publikationen

Kremation / Feuerbestattung aus biblischer Perspektive

Es zeichnet sich schon seit einiger Zeit ab, dass sich die Bestattungskultur in der BRD ändert. So erfolgen laut Bundesverband deutscher Bestatter e. V. derzeit 46 % aller Bestattung in Form der Feuerbestattung (Kremation).

Welche Tendenzen zeichnen sich in der Bestattungsbranche ab? Es lässt sich eine Tendenz zum pflegeleichten Grab (Urnenbestattung, anonyme Bestattung) feststellen. So wurden beispielsweise auf den Hamburger Friedhöfen im Jahr 2002 von 6.064 Urnenbeisetzungen 2.145 anonym beigesetzt. (Geschäftsbericht 2002)“

Wenn die Heilige Schrift für den Christen Richtschnur für Lehre und Leben ist, bleibt zu fragen, wie die Feuerbestattung aus biblischer Perspektive einzuordnen ist. Einen m. E. ausgewogenen Überblick mit einer biblisch-theologischen Einordnung bietet Frank Bölstler, „Der Christ vor dem Problem der Feuerbestattung“ in Bibel und Gemeinde, 4/1995, S. 46-55, (online zugänglich hier). Einen weiteren Überblick mit einer kirchengeschichtlichen Skizze gibt Matthias Niche („Die christliche Bestattung„). Interessant fand ich hier dieses Zitat: „Tertullian rät um 200 n. Chr. ’seinen Glaubensgenossen vom Militärdienst ab, da Soldaten, die in der Fremde sterben, meistens verbrannt werden’“.

Alles in allem bleibt bei mir folgender Eindruck:
– das AT u. NT geben keinen direkten Hinweis zur Kremation, insofern können Christen zu unterschiedlichen Auffassungen kommen
– der Trend hin zur Kremation kann vorsichtig als Symptom für den Verlust eines biblischen Anthropologie in unserer Gesellschaft gedeutet werden
– die Apostel, die Kirchenväter und nachfolgende Generationen haben wegen der tiefen Verbundenheit mit Christus und der Auferstehungshoffnung (vor allem hier die Auferstehung des Körpers!) die Kremation verurteilt. Warum nicht bei dieser Tradition bleiben?

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. A. Drews sagt:

    Dave Black (Post vom 31.12.2010 07:38; Siehe)und Rod Decker (Cremation again) haben die Diskussion um die Feuerbestattung aufgegriffen. Insbesondere Rod verweist auf zwei ausführliche Papers über Cremation (Siehe. Wow, Danke. Hier ein Statement von S. 36: Das Begraben des Leibes ist ein viel deutlicher Hinweis auf die Auferstehung(shoffnung) als Praxis der Feuerbestattung.
    Das Paper hilft echt weiter…

  2. A. Drews sagt:

    Dave Black (Post vom 31.12.2010 07:38; Siehe)und Rod Decker (Cremation again) haben die Diskussion um die Feuerbestattung aufgegriffen. Insbesondere Rod verweist auf zwei ausführliche Papers über Cremation (Siehe. Wow, Danke. Hier ein Statement von S. 36: Das Begraben des Leibes ist ein viel deutlicher Hinweis auf die Auferstehung(shoffnung) als Praxis der Feuerbestattung.
    Das Paper hilft echt weiter…

Kommentar verfassen