2) BibleWorks 8: deutschsprachige Hilfen und Equipment

bibleworks8Diese Serie ist eine ausführliche Auseinandersetzung mit BibleWorks 8 (BW8). Neben der Rezension von Prof. Dr. Thomas Hieke, einer Rezension von Hans-Georg Wünch zu BW7 (in JETh 21 (2007), S. 219-221), der Rezension von Prof. Dr. Boris Repschinkski SJ und einem Vergleich zwischen SESB und BW8 existiert nämlich m. W. keine eingehende Würdigung von BW8 im deutschsprachigen Raum.

 

< 1) BW8: Installation und Umfang                                   3) BW8: eine Predigt mit BW8 vorbereiten >
 

Einen bedeutenden Sprung im Aufbau hat das Programm BW von der Version 6 auf 7 gemacht. Seit BW7 haben die Entwickler das Programm „dreigeteilt“: Such-Fenster (Search window), Ansicht (Browse window) und Analyse (Analysis window). Diese Aufteilung soll auch dem natürlichen Vorgehen beim Bibelstudium nachempfunden werden: zunächst sucht man einen Text, liest/übersetzt und analysiert diesen.
Der Unterschied zwischen BW7 und BW8 liegt dagegen in inhaltlichen Details. Eine Übersicht über die Neuerungen in BW8 findet sich auf der offiziellen Seite von BibleWorks.
Wegen dieses Umstands sind deutschsprachige Einführungen zu BW7 auch für die Nutzung der neuen Version (BW8) hilfreich. Und hier gibt es einige relativ ausführliche Quellen, die die grundlegenden Funktionen von BW erläutern.
* ein User (Sammy) hat das englischsprachige „Tutorial – BW7 First Things“ ins Deutsche übersetzs. Siehe!
* Prof. Dr. Hieke hat eine 6seitige „Kurze Einführung in BibleWorks 7“ verfasst.
* eine sehr ausführliche Auseinandersetzung mit vielen Screen Shots bietet die Arbeit (BibleWorks 7 – Anleitung) von Alfred Schweiger
In allen drei Dokumenten wird die grundsätzliche Bedienung von BW gut erklärt. Hervorzuheben sind hier die Ausführungen zu den Suchbefehlen der command line.

BibleWorks zeichnet sich durch ein umfangreiches Equipment aus, das die Nutzung des Programms hinreichend erklärt. Besonders empfehlenswert sind hier die sog. „Getting Started“ Videos, die in die Grundfunktionen der Software einführen. Vertiefende Informationen erhält der Nutzer in den „Study Guides“ (mit vier Schwerpunkten: Major Tasks, Displaying Bible Text and Reference Works, Analyzing Bible Text und Miscellaneous Tasks) und in den überaus ausführlichen Hilfetexten. Nachteilig sind die Tools für den Nutzer, der nicht so sehr mit der englischen Sprache vertraut ist.

Beachtlich finde ich diesen Hinweis, der in einigen Study Guides immer wieder einleitend wiedergegeben wird:

„Below are procedures to help you study the Bible. Remember that these procedures can never guarantee you success in your Bible study. The elements most important to your Bible study are prayer, humility, and a desire to know God and His Word.“  

Dies zeigt die innere Verpflichtung der Softwareentwickler, BW8 als Hilfsmittel fürs Studium der Bibel anzubieten, die geistliche Dimension des Bibelstudiums aber nicht zu mißachten. Beachtlich!

Kommentar verfassen